Cookie Consent by FreePrivacyPolicy.com

Aktuelles

14.06.2024

BBWind auf dem Branchentag Windenergie NRW

Foto: v.l.n.r.: Heinz Thier, Madeleine Hohmann, Corinna Tippmeier und Christoph Austermann

Am 11. und 12.06.2024 fand der 16. Branchentag Windenergie NRW 2024 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen statt. Seit vielen Jahren sind wir mit einem Stand vertreten. 

Madeleine Hohmann, Corinna Tippmeier, Angelika Rieder, Lena Mennemann, Heinz Thier und Christoph Austermann waren in diesem Jahr vor Ort und haben sich mit anderen Vertreterinnen und Vertretern der Branche ausgetauscht, Fachvorträgen gelauscht und anschließend miteinander diskutiert. Themen, die das Publikum bewegten waren in diesem Jahr u. a. die Ergebnisse der Europawahl, Herausforderungen der Wasserstoffproduktion, Änderungen des BImSchG, des Landesplanungsgesetzes oder auch die Einführung des Bürgerenergiegesetzes NRW. 

Christoph Austermann hat mit seinem Vortrag zum „Bürgerenergiegesetz NRW - Wie es geht und was die Praxis lehrt" den Start des neuen Beteiligungsgesetzes beleuchtet.

14.05.2024

Die Energiewende erFAHREN

Foto: v.l.n.r.: Dominik Blum und Tobias Hein

Unter diesem Motto haben sich knapp 100 Radfahrerinnen und Radfahrer auf den Weg aus Gescher im Münsterland nach Brüssel gemacht, um den Abgeordneten im Europaparlament das Goldene Buch der Energiewende zu überreichen. Dieses Buch hatte die Gruppe unterwegs an unterschiedlichsten Stationen mit wichtigen politischen Botschaften zur Energiewende gefüllt. Für BBWind haben Dominik Blum und Tobias Hein die rund 450 km zurückgelegt. Wir gratulieren den beiden zu dieser tollen Leistung. Die beiden haben mit dieser Tour auch ein starkes Zeichen für die Demokratie gesetzt, indem sie die an die Ausübung des Wahlrechts bei der Europawahl am 9. Juni 2024 erinnerten.

29.04.2024

Unsicherheit beim Planungsrecht in der Übergangszeit: Die Landesregierung NRW will laufende Genehmigungsverfahren für Windenergie kurzfristig ausbremsen

Beim Planungsrecht steht ein Paradigmenwechsel an, der auf dem Windenergieflächenbedarfsgesetz beruht. Bis zur Bereitstellung der neuen Planungsflächen (in NRW mindestens 1,8%) hat die Landesregierung bereits einige Regelungen für die Übergangszeit vorbereitet, die für Unsicherheit sorgen. Dabei ist Vertrauensschutz das wichtigste Gut bei mehrjährigen Windenergieplanungen. Nun wirft die angedachte Änderung des Landesplanungsgesetz große Fragen auf.

Was ist passiert❓
Nach dem Lenkungserlass vom 21.09.2023 und dem gerichtlich angezweifelten LEP-Ziel 10.2-13 soll die Möglichkeit zur Aussetzung von Genehmigungsverfahren auf eine neue Regelungsebene gebracht werden: Eine angedachte Änderung im Landesplanungsgesetz NRW soll Bezirksregierungen dazu ermächtigen, Genehmigungsbehörden anzuweisen, laufende Verfahren auszusetzen, wenn die Vollständigkeitserklärung nach dem 02.06.2023 erteilt wurde und es sich nicht um Repowering-Vorhaben handelt.

Wo ist das Problem❓
1. Zahlreiche Planungen nach privilegiertem Bauen im Außenbereich laufen seit Jahren, insbesondere in Kommunen ohne Konzentrationszonen.
2. Zahlreiche Kommunen haben zusätzliche Planverfahren zur Erweiterung des Flächennutzungsplans angestoßen.

➡️Planungs-/Realisierungsvakuum konkreter, weit vorangeschrittener Vorhaben entsteht.
➡️Jahrelange, kostenintensive Planungsarbeiten 1. und 2. stehen auf dem Spiel.
➡️Neben Genehmigungsbehörden sollen nun auch Bezirksregierungen laufende Verfahren aussetzen dürfen.
➡️Vertrauensschutz der Verfahren soll bis 3.06.2023 rückwirkend aufgehoben werden.

Was bedarf es stattdessen❓
Einen weichen Übergang, d. h. vollständig eingereichte Genehmigungsanträge müssen auf das zur Einreichung geltende Planungsrecht vertrauen dürfen.

Nachfolgende Grafik stellt die Veränderung des Planungsrechts in NRW dar.

[Grafik siehe Anhang]

16.04.2024

Einblick in die Praxis: Team-Treffen auf der Baustelle des Windparks „Südlohn-Oeding-Look“

In dieser Woche stand für unser Team ein ganz besonderes Treffen auf dem Programm. Organisiert durch unsere Bauleitung und in Kooperation mit der Betreibergesellschaft Windenergie Oeding-Weseke, hatten unsere Mitarbeiter die einzigartige Gelegenheit, die Baustelle unseres aktuellen Projekts „Südlohn-Oeding-Look" zu besichtigen.

Bei diesem Projekt entsteht derzeit ein Windpark, der drei moderne Windenergieanlagen der Marke GE Vernova umfasst. Jede dieser Anlagen zeichnet sich durch eine Nennleistung von 5,5 Megawatt sowie eine Nabenhöhe von 150 Metern aus. Die Dimensionen von Turm, Maschinenhaus, Nabe, Rotorblättern und dem Einsatz des Krans waren für alle Anwesenden sehr beeindruckend und vermittelten ein greifbares Bild der technischen und logistischen Herausforderungen dieses Großprojekts.

Ziel der Besichtigung war es, über die Grenzen der einzelnen Abteilungen hinaus, ein tieferes Verständnis für die praktischen Aspekte der Bauleitung und Betriebsführung zu fördern. Dieser Austausch vor Ort erwies sich als sehr wertvoll, um die Zusammenarbeit und das tägliche Agieren innerhalb unseres Unternehmens BBWind zu optimieren.

Wir möchten uns herzlich bei der Betreibergesellschaft Windenergie Oeding-Weseke für die hervorragende Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung bedanken. Solche Einblicke sind für uns alle nicht nur lehrreich, sondern auch motivierend und inspirierend, um unsere Projekte mit noch größerem Engagement voranzutreiben.

Wir freuen uns auf weitere solche Gelegenheiten, gemeinsam zu lernen, zu wachsen und erfolgreich die Zukunft der erneuerbaren Energien zu gestalten.

06.02.2024

Die Agrar-Unternehmertage sind eröffnet!

Foto v.l.n.r.: Heinz Thier, Lena Büttelbrock, Justine Seemann, Cindy Forch, Christoph Austermann und Michael Schlüß

Am 06.02.2024 sind die diesjährigen "Agrarunternehmertage" in Münster mit großer Begeisterung gestartet. Wir freuen uns, als Mitaussteller auf dem Stand unserer Muttergesellschaft, dem Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV), vertreten zu sein. Besuchen Sie uns auf dem WLV-Stand, wo wir uns auf einen regen fachlichen Austausch und gute Gespräche mit Ihnen freuen.

Wir laden Sie herzlich ein, uns am WLV-Stand (Halle: Mitte, Standnummer: 5218) zu besuchen. Gemeinsam können wir die Zukunft der Landwirtschaft gestalten. Wir freuen uns auf interessante Gespräche!

12.01.2024

AGRAR Unternehmertage 2024

Es ist wieder soweit - das neue Jahr hat begonnen und die Vorfreude auf die AGRAR Unternehmertage steigt! Vom 6. bis 9. Februar 2024 öffnet das Messe und Congress Centrum Halle Münsterland seine Tore für eine der wichtigsten Veranstaltungen der Agrarbranche. Mit über 300 Unternehmen und einer beeindruckenden Ausstellungsfläche von 20.000 Quadratmetern ist die Messe komplett ausgebucht.

Wir freuen uns, als Mitaussteller auf dem Stand des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverbandes (WLV) vertreten zu sein. Unsere Experten begleiten Windenergieprojekte von der Idee bis zum sich drehenden Windrad und in der Betriebsführung darüber hinaus.

Besuchen Sie unseren Stand und erfahren Sie mehr über Windenergie in der Landwirtschaft.

Wir laden Sie herzlich ein, uns am WLV-Stand (Halle: Mitte, Standnummer: 5218) zu besuchen. Gemeinsam können wir die Zukunft der Landwirtschaft gestalten. Wir freuen uns auf gute Gespräche!

10.01.2024

BBWind erreicht 500 MW Windenergieleistung am Netz

Mit der Fertigstellung von zwei Enercon E-138 im Beelener Bürgerwindpark feiert der Münsteraner Spezialist für Bäuerlichen Bürgerwind die Schwelle von 500 MW installierter Leistung

Bauabschluss des Bürgerwindparks Beelen Woeste. Personen v.l.n.r.: Kai Solinski (Pressesprecher BBWind), Heinz Thier (Geschäftsführer BBWind), Stefan Tiggemann und Jochen Kuckelmann (Geschäftsführer Beelen-Woeste BürgerWind GmbH & Co. KG), Michael Schlüß (Prokurist BBWind), Lars Schmidt und Simon Kiffmeier (Bauleitung BBWind)

 

Die Bürgerwindgesellschaft Beelen-Woeste BürgerWind freut sich gemeinsam mit BBWind über die Fertigstellung von zwei Bürgerwindanlagen in der Gemeinde Beelen im Kreis Warendorf. Stefan Tiggemann, Geschäftsführer der Beelen-Woeste BürgerWind GmbH & Co. KG, zeigt sich mit der Fertigstellung der beiden Enercon-Anlagen zufrieden: „Es war ein langer Weg, bis wir unser gemeinschaftliches Bürgerwindprojekt nun endlich ans Netz bringen konnten, aber die Mühen haben sich gelohnt." Sein Mitstreiter auf Geschäftsführungsebene Jochen Kuckelmann ergänzt, dass die beiden E-138 EP3 E2 „mit insgesamt 8,4 MW Nennleistung einen erheblichen Beitrag zur lokalen Energiewende in Beelen beitragen werden." Beelen hat derzeit einen Strombedarf von ca. 25.000 MWh/a, die beiden Windenergieanlagen sollen laut Prognose künftig rund 17.000 MWh/a sauberen Grünstrom liefern.

 

BBWind hat das Projekt jahrelang fachlich begleitet. Geschäftsführer Heinz Thier betont den akzeptanzfördernden und regionalwirtschaftlichen Anspruch des Projekts: „Beelen Woeste ist ein Bürgerwind-Projekt par excellence, direkte Anwohner und Flächeneigentümer sind als Gesellschafter an Bord und sind beteiligt, die Geschäftsführung liegt zu 100% lokal vor Ort. Unser Motto ‚nicht verpachten, selber machen' geht hier voll auf." Das zeigt sich auch bei der breiten Bürgerbeteiligung: Neben dem Eigenkapital der 18 Kommanditisten in der Betreibergesellschaft, zu denen auch die Gemeinde Beelen zählt, wurden 500.000 Euro über ein Bankenprodukt in der Umgebung akquiriert. „Diese breite Beteiligung mit geringer Einstiegshürde bringt enorm viel Akzeptanz für das Vorhaben", so Heinz Thier.

 

Für BBWind ist die Fertigstellung der beiden Beelener Windenergieanlagen ein ganz besonderer Moment, um zum Jahresbeginn kurz inne zu halten. „Wer hätte bei unserer Firmengründung 2012 gedacht, dass wir einmal ein halbes Gigawatt an grünem Windstrom aus Bürgerwindprojekten vornehmlich im Münsterland ans Netz bringen", so Prokurist Michael Schlüß, „das macht uns mittlerweile zum größten Projektentwickler für echten Bürgerwind in NRW." Auch die kommenden Jahre bieten für BBWind eine gute Perspektive, die Pipeline ist gefüllt mit aussichtsreichen Projekten und die Firma hat sich personell auf mittlerweile 50 Mitarbeiter verstärkt.

29.11.2023

Sicherheitswochen 2023

Auch in diesem Jahr haben unsere Sicherheitswochen über einen Zeitraum von insgesamt 3 Wochen stattgefunden. Steffen Ernsting, Mitarbeiter der Betriebsführung, hebt hervor, dass der Sicherheitsgedanke in der Windkraftbranche erfreulicherweise einen sehr hohen Stellenwert einnimmt. Dies spiegelt sich zunehmend auch im Bewusstsein der Windenergieanlagenbetreiber wieder.

Während der Sicherheitswochen wurden alle relevante Schulungen zum Betreten einer Windkraftanlage durchgeführt – entsprechend den geforderten Standards. Von der Bedienung der Befahranlage bis hin zur "Anatomie des Menschen" in Bezug auf Erste Hilfe, von der Rettung eines Kollegen aus einer Windenergieanlage bis hin zum Feuerlöschtraining – nahezu jeder Aspekt eines Notfalls wurde sorgfältig durchgespielt.

Diese jährlich wiederkehrenden Schulungen sind von entscheidender Bedeutung für die Arbeitssicherheit. Im Ernstfall kann das erlernte Wissen direkt und effektiv angewendet werden. Alle Teilnehmer waren sich einig, dass sie sich auch im nächsten Jahr erneut anmelden werden.

Unser Engagement für Sicherheit und kontinuierliche Schulungen trägt dazu bei, dass jeder in der Lage ist, adäquat auf unvorhergesehene Situationen zu reagieren und potenzielle Gefahren zu bewältigen. Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen und wir werden weiterhin unser Bestes tun, um unsere Mandanten für den Notfall zu trainieren.

23.11.2023

Windenergietage NRW in Bad Driburg!

Foto v.l.n.r.: Heinz Thier, Lena Büttelbrock und Marco Stähle

 

Wir freuen uns, BBWind auf den diesjährigen Windenergietagen NRW präsentieren zu dürfen. Heinz Thier, Marco Stähle und Lena Büttelbrock heißen Sie herzlich willkommen.

Seit mehr als einem Jahrzehnt sind die Windenergietage NRW der zentrale Treffpunkt der Windbranche in Nordrhein-Westfalen. Rund 350 Fachleute kommen jedes Jahr zu dieser wichtigen Veranstaltung nach Bad Driburg. Mit 40 Ausstellern und einem hochkarätigen Programm aus Politik, Wissenschaft und Praxis ist die Messe das Highlight für Betreiber, Projektierer und Hersteller der Windenergiebranche.

Wir nutzen die Gelegenheit, uns über die neuesten Entwicklungen, Innovationen und Chancen in der Windbranche auszutauschen und mit Experten und Gleichgesinnten über eine Vielzahl von Themen rund um die Windenergie zu diskutieren.

Besuchen Sie unseren Stand!

22.10.2023

Tag der offenen (Turm-)Tür bei Bürgerwind Torfvenn in Dorsten

Foto v.l.n.r: Felix Behlert, Justine Seemann, Heinz Thier, Michael Schulz und Henrik Ufermann

Am Wochenende gab es gleich zwei Feierlichkeiten im Dorstener Orsteil Lembeck. Freitag wurde direkt am Standort der Bürgerwind Torfvenn GmbH & Co. KG in einem Festzelt die Inbetriebnahme der Bürgerwindanlage im Kreise der Gesellschafter gefeiert.

Sonntag hatte dann die breite Öffentlichkeit die Möglichkeit, sich über das Projekt Torfvenn aber auch über zahlreiche andere Dorstener Bürgerwindprojekte zu informieren. Interessierte durften auch in den Turm gehen und sich das Innenleben einer hochmodernen Anlage ansehen.

Das Besondere in Dorsten ist die breite Beteiligung über eine noch zu gründende Bürgergenossenschaft, die sich an zahlreichen Dorstener Windprojekten beteiligen wird. Die Genossenschaft soll sich an allen 17 geplanten Windenergieanlagen beteiligen und wird dazu entsprechend der Projektfortschritte zunächst vier Millionen und später weitere drei Millionen Euro Beteiligungskapital von den Menschen vor Ort einwerben. Gleich acht Bürgerwindprojekte aus dem Dorstener Norden, die derzeit entstehen und allesamt von BBWind beraten werden, haben sich interessierten Bürgern vorgestellt. Zahlreiche Interessierte aus den Dorstener Ortsteilen aber auch weit darüber hinaus, informierten sich an diesem Tag der offenen Tür. „Das ist Bürgerwind in Reinform", so Heinz Thier von der BBWind Projektberatungsgesellschaft aus Münster, die das Projekt fachlich begleitet.

Weitere Infos zur Veranstaltung unter:

Seite: 1 von 11 | Eintrag: 1 bis 10 |

powered by webEdition CMS